Name

News Cumberland Wildpark Grünau

Das Weihnachtsfest der Tiere

Wir machen uns auf den Weg und besuchen die Wildtiere im Wildpark, vielleicht können sie uns erzählen, wie sie Weihnachten verbringen.

Voranmeldung bis spätestens Sa, 20,04.2014
Maximial 10 Kinder pro Veranstaltung

Workshop – Was machen die Tiere im Winter?

Winterschläfer – Winterruher. Wir füttern einige unserer winteraktiven Tiere. Beobachten, welche Vögel es eigentlich im Winter bei uns gibt. Wir spielen – lösen Rätsel – bereiten uns gemeinsam ein Mittagessen zu

Voranmeldung bis spätestens Fr, 02.01.2015
Maximial 10 Kinder pro Veranstaltung

Advent, Advent im Wildpark Grünau

Eintrag vom 11.11.2014

Mit dem „Advent im Wildpark“ am 30. November 2014, ab 10 Uhr, endet ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr in einer der beeindruckendsten Naturkulissen Oberösterreichs. Auch heuer erwarten die Betreiber des Wildparks Grünau eine Vielzahl von Besuchern für diese Veranstaltung. Im letzten Jahr konnte man 3000 Gäste begrüßen!

Das abgelaufene Jahr war geprägt von einem interessanten und abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm, wie z.B. der Walpurgisnacht, dem Sommerfest, dem Naturerlebnistag etc. Den krönenden Abschluß bildet auch heuer wieder der „Advent im Wildpark“, der nun übrigens zum sechsten Mal stattfindet. Vergangenes Jahr kamen über 3000 Besucher, um den ersten Advent-Sonntag in einer besonderen Naturlandschaft zu erleben. Auch dem „Bratwürstlsonntag“ wird wieder Bedeutung geschenkt!

Gute Gelegenheit für regionale Weihnachtsgeschenke

Aufgrund der vergrößerten Ausstellungsfläche werden heuer insgesamt 40 ausgewählte Aussteller, mehr als im Jahr davor, an diesem Tag ihre Arbeiten und Kunstwerke präsentieren. Diese reichen von handgemachten „Taschenfeitln“ und Taschen über Schnäpse, Kekse bis hin zu Ton- und Filzarbeiten u.v.m. Wie auch im letzten Jahr wird der „Motorsagla“, ein Motorsägenkünstler, während des Marktes live eine Skulptur schnitzen und auch seine Kunstwerke zum Kauf anbieten.

Weihnachtliche Stimmung und Düfte

Für weihnachtliche Stimmung und Düfte sorgen bei Live-Musik diverse Maronibrater sowie Punsch- und Glühmoststände. Passend zum „Bratwürstlsonntag“ gilt diesen Leckerbissen die besondere Aufmerksamkeit. Die frischen „Holzknechtnocken“ seien an dieser Stelle noch als echter Geheimtip erwähnt. Erstmals werden eine Abordnung des Musikvereins Grünau und das Männerquartett aus Kirchham weihnachtliche Klänge verbreiten.

An diesem Tag darf man sich einen Spaziergang durch den Wildpark, der sich vielleicht bereits winterlich zeigt, nicht entgehen lassen. Am Abend bringen offene Feuer, Laternen und Fackeln eine ganz besondere Atmosphäre in den Wildpark. Das sollte man erlebt haben! Übrigens, der Wildpark ist auch in den Wintermonaten durchgehend geöffnet.

Betriebsausflug

Eintrag vom 01.11.2014

Das ganze Jahr über waren unsere Mitarbeiter wieder fleißig! Haben sich rührig um das Wohl unserer Wildtiere, unseren Wildpark und auch um unsere Besucher gekümmert! Besonderer Einsatz war nach den Sturmschäden und dem Hochwasser notwendig! Wir hoffen Ihr gönnt uns den einen Tag, den wir gemeinsam bei einem Betriebsausflug verbracht haben? Die Riegersburg, die Schokoladenmanufaktur Zotter und dessen “essbarer” Tiergarten waren unsere Reiseziele! Jetzt geht es mit viel neuem Schwung in die Wintermonate!

Eröffnung der neuen Rotfuchsanlage mit Frau Landesrätin Mag.a Gertraud Jahn

Eintrag vom 20.10.2014

Rotfüchse ziehen in neue, große Anlage um. Nach rund fünfmonatiger Bauzeit wurden im Wildpark Grünau kürzlich wieder eine neue Tieranlage fertiggestellt. Am 17. Oktober 2014 durften die Rotfüchse nun endlich in ihr deutlich vergrößertes Domizil übersiedeln. Dieses Ereignis ließen sich auch die für den Tierschutz zuständige Landesrätin Frau Mag.a Gertraud Jahn und die Abgeordnete zum OÖ. Landtag, Frau Sabine Promberger nicht entgehen.

Noch vor wenigen Jahren stand der Wildpark Grünau aus finanziellen Gründen kurz vor dem Aus. Nur dem ehrgeizigen Engagement vieler Wildpark-Freunde ist es zu verdanken, dass es dieses Naturjuwel heute noch gibt. Mit der Gründung eines Fördervereins und eines eigenen Betreibervereins im Jahr 2009 wurde die Fortführung des Wildparks damals gesichert. Gleichzeitig wurde mit einem neuen tiergärtnerischen Konzept eine Zukunftsperspektive entwickelt. Die soeben errichtete Anlage ist ein weiterer Schritt der Umsetzung dieses Konzeptes. Das Land OÖ hat sich großzügig an der Neuausrichtung des Artenschutzzentrums im Almtal beteiligt.

Anlage für Rotfüchse ist nun um ein vielfaches größer

Bis jetzt mussten die Füchse mit einer Fläche von 120 m2 auskommen, nun stehen ihnen 1.00 m2 zur Verfügung. Bernhard Lankmaier, Geschäftsführer des Wildparks, dazu: „Es ist ein schönes Gefühl, dass wir unsere Tieren nun in vielfach größere Freiflächen übersiedeln konnten. Das war uns seit Jahren ein sehr großes Anliegen.“ Die Gesamtkosten für die Umbauarbeiten für die Rotfüchse beziffert Lankmaier auf 40.000,- Euro.

Die Politik hat dem Wildpark eine neue Zukunft gegeben

Frau Landesrätin Mag.a Gertraud Jahn bei der Eröffnung der neuen Anlage: „Der Cumberland Wildpark Grünau als beliebte Ausflugsdestination in Oberösterreich gewinnt durch die neue Anlage für die Rotfüchse zusätzlich an Attraktivität. Ich bin persönlich ehrlich begeistert, was die Verantwortlichen in den letzten Jahren hier geleistet haben! Die Zukunft des Wildparks als eine der touristischen Hauptattraktionen des Almtals ist damit langfristig abgesichert.“

1 6 7 8 9 10